Holländisches Wagyu Beef

Holländisches Wagyu Beef von Frau Monica van der Burg.

Verehrte Gäste,

das SAKURA wird bald für Sie Holländisches Wagyu anbieten. Die Qualität stellt mich und andere Japaner genauso zufrieden, wie das original Japanische. Außerdem ist der Preis nicht so hoch, was ein ein weitere Grund ist, der für das Holländische Wagyu spricht.

Unser Angebot ist für mindestens 2 Personen und wir brauchen bereits 4 Tage im Voraus eine Reservierung, sowie eine Anzahlung (halber Preis).
Auf unserer Homepage werden bald weitere Infos folgen.

Natürlich können wir auch originales Wagyu aus Japan anbieten. Der Geschmack ist einzigartig, doch leider ist der Preis auch sehr hoch. Wenn Sie eine Beschreibung der Wagyu Qualität lesen wollen, sehen Sie sich gerne unseren Facebook Post vom 28. November 2016 an: dort wird der Geschmack von unserem Mitarbeiter beschrieben, der zum ersten Mal Wagyu gegessen hat.

Kontaktieren Sie uns per Mail, sofern Sie Interesse an originalem Wagyu haben.
Gerne werden wir Ihnen dann weitere Informationen geben.

Arigatou Gozaimasu.

 

Fisch Saba

Fisch filetieren

Hallo, hier ist Fumi, die Küchenhelferin. Heute möchte ich etwas über meine neue Erfahrung schreiben.

Seit kurzem bin ich dabei zu lernen, Fische zu filetieren. Als Einstieg übe ich es am kleinsten Fisch den wir führen, der Makrele.

Es klappt mittlerweile sehr gut, aber um so sauber und vorallem schnell wie unser Chefkoch es zu schaffen brauche ich wohl noch etwas Zeit.

Ich werde aber dranbleiben!

Fumi

Miso

Miso, die traditionelle japanische Paste aus fermentierten Sojabohnen, ist seit Jahrhunderten essentieller Bestandteil der japanischen Küche und auch heute noch Grundzutat und wichtiger Geschmacksgeber für viele Gerichte. Reich an Eiweiß, Vitamin B2 und Vitamin E gilt Miso zudem als sehr gesund.

Im Sakura verarbeiten wir drei verschiedene Sorten Miso. Für unsere Misosuppe respektive die Soße für unseren Mixfisch verwenden wir zwei unterschiedliche Sorten weißen Misos (Shiro-Miso). Die Soße für unsere gebratene Jacobsmuschel bereiten wir hingegen mit sogenannter roter Misopaste (Aka-Miso) zu. Trotz identischer Zutaten – Sojabohnen, Salz, Reis und Wasser – unterscheiden sie sich stark in Farbe und Geschmack.

Um die geschmacklichen Unterschiede der verschiedenen Miso-Varianten zu erleben, empfehlen wir Ihnen unser Menü mit der gebratenen Jacobsmuschel als Zwischengang, gefolgt von einer Misosuppe und unserem Mixfisch als Hauptgericht.

Wir freuen uns, Ihnen den Geschmack der traditionellen japanischen Küche näherbringen zu dürfen.

Arigatou Gozaimasu.